Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

"Mit der gestern im Ministerrat beschlossenen Novelle zum IG-Luft wurde eine wichtige Erleichterung für unsere Betriebe geschaffen, weil künftig die EU-Grenzwerte für Abgase angewandt werden sollen", erklären die beiden VP-Abgeordneten Franz Hörl und Josef Lettenbichler. Bisher hätten Unternehmen, die sich in – etwa durch den Verkehr verursachten – Luft-Sanierungsgebieten befinden, unnötige Hürden für Betriebserweiterungen gedroht. Mit der Anwendung der wesentlich vernünftigeren EU-Grenzwerte anstatt der unnötig rigiden österreichischen, wird dieses Problem nun gemildert.

Landesobmann Jürgen Bodenseer freut sich über die gute Arbeit der Wirtschaftsbund-Abgeordneten und die positiven Signale aus Wien: "Endlich hat die Bundesregierung erkannt, dass wir in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht päpstlicher als der Papst sein dürfen. Die EU-weit geltenden Grenzwerte sind wohlüberlegt und gewährleisten den Schutz der Umwelt", so der Landesobmann. Damit sind die 'Österreich-Zuschläge' bei Stickoxyden und Feinstaub hinfällig und es gelten bei uns dieselben Spielregeln wie im ganzen EU-Raum.

Kopfschütteln und Verwunderung löst bei NR Josef Lettenbichler der heftig ausgebrochene Ost-West-Konflikt um den Bau des Brennerbasistunntels (BBT) aus. Während die Tirol-Position gefestigt ist, scheint man im Osten zu bremsen. Von einer Pakttreue und dem bisher eingeschlagenen Weg kommt man immer mehr ab.

„Die bisherigen Milliarden-Investitionen, professionelle Vorarbeiten und grenzüberschreitende Verträge leichtfertig aufs Spiel zu setzen, wäre verantwortungslos", findet der Tiroler Nationalratsabgeordnete Mag. Josef Lettenbichler klare Worte in Richtung Wien.

SP-Abwehrreflex richtet sich gegen die WählerInnen

„Der Vorschlag von VP-Generalsekretär Fritz Kaltenegger, die kommenden zwei Jahre zu nutzen und eine umfassende Wahlrechtsreform zu diskutieren, ist grundvernünftig. Die Verweigerungshaltung der SPÖ ist unverständlich und richtet sich vor allem gegen die WählerInnen“, ist der Tiroler VP-Nationalratsabgeordnete Josef Lettenbichler überzeugt.

VP-NR Lettenbichler: Impulse für Wertschöpfung, Wirtschaft und Wissenschaft

„Sparen ist wichtig, aber nicht bei der eigenen Zukunft" - mit diesen klaren Worten erteilt der Unterländer Nationalrat Mag. Josef Lettenbichler den jüngsten Spekulationen aus dem Verkehrsministerium und den Aussagen des Tiroler Transitforums eine klare Absage: „Der BBT ist das Großprojekt mit den stärksten Impulsen für Wertschöpfung, Wirtschaft und Wissenschaft, auf die Österreich und Tirol in den nächsten Jahren nicht verzichten kann. Kein vergleichbares Vorhaben deckt ein derartig weites Betätigungsfeld ab, das den Bereichen Umwelt, Forschung, Innovation und Arbeitsmarkt zugute kommt."